Die traurige Öko-Bilanz von Elektro-Autos

Das Mär vom sauberen Elektro-Auto.

 

Ein Elektro-Auto fährt emissionsfrei.

 

Gemäss stromauskunft.de stammt der Strom in Deutschland aus lediglich 40% erneuerbaren Quellen, 60% stammen aus Stein- und Braunkohle, Erdgas sowie AKW.

In der Schweiz besteht gem. strom.ch die Produktion aus 65% erneuerbaren Energien.

35-60% der elektrischen Energie wird NICHT emissionsfrei hergestellt. Dieser Strom ist NICHT sauber. Ein Elektro-Auto verursacht beim Stromverbrauch durchaus Emissionen.

Dazu kommt der hohe Energieaufwand bei der Herstellung der Lithium-Jonen-Batterien.

Der Abbau der Rohstoffe ist für die Umwelt eine Katastrophe.

Das Recycling der Batterien von dieser Grösse: noch nicht gelöst.

Studien zu Folge braucht ein Elektro-Auto eine Laufleistung von über 125’000 km um eine bessere Ökobillanz als ein Diesel-Auto aufzuweisen. Und ob so ein Akku überhaupt diese Leistung bringt ist fraglich, resp. noch nicht nachgewiesen.