Victorinox-Versand

Ich habe mich gerade über die Versandmodalitäten bei Victorinox geärgert. Ich könnte hier jetzt schreiben, es handle sich um einen Schweizer Hersteller, um hier den Namen nicht zu nennen. Aber es gibt ja nur noch einen Hersteller, da dieser auch Wenger übernommen hat. Es macht also keinen Sinn um den heissen Brei drum rum zu schreiben.

Die Produkte sind toll, kein Zweifel, kann ich nur Jedem weiter empfehlen, aber die Antworten die ich vom Kundendienst auf mein Feedback erhalten habe, die will ich so nicht stehen lassen.

Wie üblich erfolgt der Versand nur nach Vorkasse, sei es mittels Kreditkarte oder Banküberweisung.

Das ist auch völlig in Ordnung, würde ich ja auch nicht anders regeln.

Mit der Bezahlung der Ware geht diese jedoch augenblicklich in mein Eigentum über und ist mir umgehend auszuhändigen.

21, 22, …

Ok, so schnell geht das natürlich nicht, leider. Aber ich erwarte dennoch eine zügige Abwicklung, soll heissen, der Versand muss innerhalb eines Arbeitstages mit A-Post erfolgen. Basta.

Ich habe also die Rechnung am Dienstag vor Mitternacht überwiesen. Somit ist das Geld auf jeden Fall am nächsten Morgen zum üblichen Arbeitsbeginn auf dem Konto des Empfängers. Und das unabhängig davon, ob es sich um die Selbe oder eine andere Bank handelt. Weshalb soll das auch länger gehen? Macht ja alles der Computer in einem höllischen Affenzahn. Weshalb ich bei meiner Bank bei einer Überweisung nicht das Datum vom aktuellen Tag angeben kann, bleibt mir ewig schleierhaft.

Man hat das Geld also zum Arbeitsbeginn auf dem Konto, was spricht also dagegen, die Ware bis zum Abend zu verpacken und der Post zu übergeben?

Ich habe also beim Kundendienst eine Anfrage/Reklamation hinterlassen. Die Antworten, äusserst unbefriedigend.

Wir sehen das Geld erst einen Tag später.

Hallo? Erzählt mir nicht so ein Unsinn. eBanking, Login, Buchungen, und man sieht die verdammte Kohle!

Ok, ihr habt Euch also selten dämlich angestellt und meinen Zahlungseingang erst am Donnerstag gesehen.

Ist der Versand am Donnerstag erfolgt?

Nein.

Ist der Versand am Freitag erfolgt?

Nein.

Am Samstag Abend habe ich eine eMail bekommen, der Versand sei erfolgt. Am Samstag? Als wenn die Post am Samstag was arbeiten würde, never ever! Die Aussage ist schlechtweg gelogen. Wenn da gestanden hätte, ‚wir haben das Paket zugeklebt und Ihren Namen drauf geschrieben‘, ja, das wäre die Wahrheit gewesen.

Was ist am Montag passiert? Für mich erst mal nichts Feststellbares. Und am Dienstag? Gegen 8 Uhr Abend ist das  Paket im Verteilzentrum Frauenfeld gescannt worden. Bei Geschäftskunden scheint es wohl so zu sein, dass er effektive Übergabezeitpunkt nicht ersichtlich ist. Aber 2 Tage von St.Margrethen (das war der Absendeort der letzten Bestellung) nach Frauenfeld? Das stinkt doch bis zum Himmel. Also auch nicht die zwingend voraus gesetzte A-Post.

Mittwoch ist Feiertag, da erfolgt keine Zustellung.

Zustellung über 1 Woche nach Bezahlung der Ware, absolut indiskutabel! Da liefert ja Logitech aus dem Lager in Holland schneller in die Schweiz.

Übrigens: Bei allen bestellten Artikeln steht, Lieferung innert 3 Arbeitstagen, hätte also am Freitag erfolgen müssen.