Eigenmietwert

Wer selber im bezahlten Eigenheim wohnt, hat mit dem Eigenmietwert echt die Arschkarte gezogen.

Der Eigenmietwert ist der angenommene Betrag welcher bei einer Vermietung erzielt werden würde. Es muss also ein Betrag versteuert werden, den man eigentlich ja gar nicht hat.

Angenommen, man hat ein Haus, komplett bezahlt und Schuldenfrei, mit Garten für die Selbstversorgung, man bräuchte also kein Geld um leben zu können. Nur, wovon soll man da Steuern bezahlen für Einnahmen die man ja gar nicht hat?

Anderseits, mit der Vermögenssteuer ist es auch nicht besser. Man hat ein Haus, wohnt selber darin, das Haus erwirtschaftet keinen Ertrag um die Steuern zu zahlen.

Hat man keinen ausreichenden Erwerb, kann man sich Eigentum gar nicht leisten.

Was läuft hier also falsch?