Zu Hause im Glück

Zu Hause im Glück baut seit 14 Jahren Häuser von in Not geratenen Familien um, welche nicht mehr in der Lage sind dies selber fertig zu stellen. Sei es durch schwere Krankheit oder gar Tod.

Das Team baut ganze Häuser innert 8 Tage um. Den Hausbesitzern sollten dadurch keine Kosten entstehen.

Doch nun hat das Finanzamt hier eine neue Geldquelle entdeckt. Sie nennen es geldwerten Vorteil. Und der soll versteuert werden.

Es handelt sich hier um Familien, welche mit eigener, harter Arbeit ihre 4 Wände selber gestalten wollten. Die teilweise unter katastrophalen Zuständen hausten, weil sie selber nicht mehr in der Lage waren, die Arbeiten selber auszuführen, und für Handwerker die finanziellen Mittel fehlten.

Hier springt Zu Hause im Glück einund bringt die Häuser wieder in einen bewohnbaren Zustand. Und nun soll dieser geldwerte Vorteil versteuert werden? Wovon soll das bezahlt werden? Wir erinnern uns, kein Geld für Handwerker. Ergo, auch kein Geld für Abzocker.

Das hat gravierende Folgen, bis zum allfälligen Verkauf des Hauses. Sowas ist jämmerlich und erbärmlich.

Eine weitere Folge, für Zu Hause im Glück macht es unter diesen Voraussetzungen keinen Sinn mehr zu helfen, die Sendung wird eingestellt. Dabei gebt es gunug Familien in Not, welche die Hilfe schätzen würden.